Hier finden Sie alle Daten und Termine zu unseren Weiterbildungen:

Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Oktober 2019

Info-Abend Systemische Supervision | SG

22. Oktober 2019 - 18:30 - 20:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 9. September 2019

Eine Veranstaltung um 18:30 Uhr am 22. Oktober 2019

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 5. November 2019

Informationsabend für die Weiterbildung Systemische Supervision (SVEG19) Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an sekretariat@bif-systemisch.de.

Mehr erfahren »

November 2019

Info-Abend Systemische Supervision | SG

5. November 2019 - 18:00 - 19:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 9. September 2019

Eine Veranstaltung um 18:30 Uhr am 22. Oktober 2019

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 5. November 2019

Informationsabend für die Weiterbildung Systemische Supervision (SVEG19) Aus organisatorischen Gründen bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail an sekretariat@bif-systemisch.de.

Mehr erfahren »

Januar 2020

Systemisch! Vom Nichtwissen und der Uneindeutigkeit – Kompaktweiterbildung Systemische Beratung für Studierende

8. Januar 2020 - 10:00 - 7. Oktober 2020 - 15:00
EUR150 - EUR1500

Die Kompaktweiterbildung ‚Systemisch! Vom Nichtwissen und der Uneindeutigkeit‘ für Studierende zielt auf die Vermittlung von Grundkompetenzen in Systemischer Beratung. Sie ist praxisnah ausgerichtet und legt Wert auf gender- und kultursensible Perspektiven. Ziel ist es, eine systemische Haltung zu erlernen, die neugierig, fragend und reflektiert Handlungsspielräume öffnet. Ausgangspunkt dafür sind die Lebensrealitäten des_der Berater_innen ebenso wie der zu beratenden Personen und Systeme. Dabei ist die Person des_r Berater_in zentral; ihre Stärkung und Weiterentwicklung ein wichtiges Ziel. Die Weiterbildung erleichtert den Einstieg…

Mehr erfahren »

Februar 2020

„Family Silence and Selective Disclosure: About what is said in families, what is not yet said and hesitations to speak” – Peter Rober, Ph.D. (Leuven/Belgien)

14. Februar 2020 - 16:00 - 15. Februar 2020 - 17:00
€ 300,00

Therapie zielt darauf ab, Räume zu eröffnen für Geschichten von Klient*Innen, die bisher noch nicht erzählt wurden. In Familientherapiegesprächen gibt es immer eine Spannung zwischen Sprechen und Schweigen. Was immer in der Sitzung gesagt wird ist eine Auswahl dessen, was hätte gesagt werden können. Diese Dialektik von Offenheit und Geschlossenheit, Teilen und nicht Teilen, Enthüllen und Verbergen hat viele Formen und Gestalten. Für den Familientherapeuten ist diese dialektische Spannung in der Art und Weise, wie Familienmitglieder die Sitzung gemeinsam gestalten…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren